Warning: fopen(/www/htdocs/w0128951/maerkischer-bote.de/wp-content/plugins/nextgen-gallery/nggallery.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w0128951/maerkischer-bote.de/wp-includes/functions.php on line 5568

Warning: fread() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w0128951/maerkischer-bote.de/wp-includes/functions.php on line 5571

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w0128951/maerkischer-bote.de/wp-includes/functions.php on line 5574
Passendes Kissen wählen -

Passendes Kissen wählen

Schlafposition bei der Auswahl ganz wichtig.

Region (txn). Wer am Morgen wie gerädert aufwacht und sich verspannt fühlt oder unter Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen leidet, sollte sein Kopfkissen einmal einem gründlichen Check-up unterziehen. Denn nicht jedes Kissen eignet sich gleichermaßen für jede Schlafposition. Seitenschläfer – und dazu zählen hierzulande die meisten Menschen – schlafen auf der Seite liegend ein. In dieser auch von den meisten Orthopäden empfohlenen Position ist es besonders wichtig, das Schulter-Hals-Dreieck mit dem Kissen auszufüllen, ohne die Halswirbelsäule zu überstrecken oder abzuknicken. Es darf auch nicht zu weich sein, denn dann sinkt der Kopf zu sehr in das Kissen ein und wird nicht mehr in der anatomisch korrekten Lage
gehalten.
Da sich Seitenschläfer mit der kompletten Körperlänge anschmiegen und auch die Knie abstützen sollten, um die Wirbelsäule in Balance zu halten, gibt es spezielle, schmalere und längere Seitenschläferkissen.
Wer in Bauchlage schläft, hat die ungünstigste Position gewählt, da die Wirbelsäule sich meist verdreht und nach hinten krümmt. Bauchschläfer leiden besonders oft unter Verspannungen, besonders an der Halswirbelsäule, oder eingeklemmten oder gequetschten Nerven.In diesem Fall sollten sie unbedingt ein flaches Kissen nutzen, damit zumindest die Halswirbelsäule nicht seitlich überdehnt wird.
Für Menschen, die gern auf dem Rücken einschlafen, eignen sich nicht zu hohe Kissen, mit einer Füllung, die nachgibt, aber gleichzeitig auch Kopf, Nacken und Schultern stützt. Denn auch in der Rückenlage ist es wichtig, die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Krümmung zu halten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.